Windabweiser

WorttrennungWind-ab-wei-ser (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Vorrichtung in Form einer Blende aus Plexiglas o. Ä. am Auto, die bei geöffnetem Fenster, Dach den Fahrtwind ableitet

Typische Verbindungen
computergeneriert

Millimeter beanstandet illegal regelkonform regelwidrig seitlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Windabweiser‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Deutlich erkennt man den Windabweiser, um den es geht, hinter dem Vorderrad.
Bild, 19.10.1999
Die Position der Windabweiser ist an beiden Ferrari-Boliden nicht regelkonform gewesen.
Die Welt, 18.10.1999
Dort steht nur ein Alibischutz, kaum mehr als ein Windabweiser.
Süddeutsche Zeitung, 16.01.1995
Hinter Windabweisern versteckt lümmeln sich tapfer die letzten Feriengäste in ihren Sonnenlöchern.
Der Tagesspiegel, 06.10.2002
Windschutzscheibe und die kleinen Windabweiser halten Sturm und Regen nur bedingt von den Insassen fern.
Die Zeit, 18.04.2011, Nr. 16
Zitationshilfe
„Windabweiser“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Windabweiser>, abgerufen am 23.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Windabwehr
Wind
Wina
Wimpertierchen
Wimpernzucken
Windanlage
Windbäckerei
windbetrieben
Windbeutel
Windbeutelei