Wildfleisch, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
WorttrennungWild-fleisch (computergeneriert)
WortzerlegungWildFleisch

Thesaurus

Synonymgruppe
Jagdbeute · Wild · ↗Wildbret · Wildfleisch
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Beere Pilz untersuchen verdorben

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wildfleisch‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich persönlich habe keine Probleme damit, esse Wildfleisch mit viel Vergnügen.
Süddeutsche Zeitung, 18.12.1997
Das Wildfleisch entspricht in seinem Nährwert ungefähr dem mageren Rindfleisch.
Kölling, Alfred: Fachbuch für Kellner, Leipzig: Fachbuchverl. VEB 1962 [1956], S. 234
Küche und Weine sind italienisch, Wildfleisch und Kastaniengerichte bereichern noch.
Die Zeit, 10.02.1964, Nr. 06
Wildfleisch ist vor der Zubereitung unbedingt zu häuten und von den Sehnen zu befreien.
o. A.: Wir kochen gut, Leipzig: Verl. für d. Frau 1968 [1963], S. 99
Stuttgart - 20 Jahre nach der Katastrophe von Tschernobyl sind die Folgen der Verstrahlung im Südwesten Deutschlands noch immer bei Pilzen und Wildfleisch meßbar.
Bild, 24.04.2006
Zitationshilfe
„Wildfleisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Wildfleisch>, abgerufen am 20.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wildfang
Wildfalle
Wildfährte
Wildesel
wildern
Wildfolge
Wildform
wildfremd
Wildfrevel
Wildfrucht