Wildblume, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Wildblume · Nominativ Plural: Wildblumen
WorttrennungWild-blu-me (computergeneriert)
WortzerlegungwildBlume

Typische Verbindungen
computergeneriert

Gras Wiese blühen bunt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wildblume‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die anderen erfreuen sich an den vielen Wildblumen und dem frischen Grün der nachwachsenden Bäume.
Die Welt, 26.08.2000
Über 8500 verschiedene Wildblumen blühen hier, mehr als im tropischen Regenwald.
Die Zeit, 18.11.2002, Nr. 46
Am Ende legen die Knackis einen Garten mit Wildblumen an.
Süddeutsche Zeitung, 16.02.2002
Wenn das Wasser versickert ist, wird sich die Wüste in ein buntes Meer aus Wildblumen verwandeln.
Bild, 14.03.2000
Neben den wie Streichhölzern umgeknickten Bäumen wachsen schon wieder Wildblumen und Büsche aus dem Schotter in die Höhe.
Süddeutsche Zeitung, 09.08.1994
Zitationshilfe
„Wildblume“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Wildblume>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wildblühend
Wildbirne
wildbewegt
wildbewachsen
Wildbeuter
Wildbret
Wildbrücke
Wildcard
Wilddieb
wilddieben