Wiedergabe, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Wiedergabe · Nominativ Plural: Wiedergaben
Aussprache
WorttrennungWie-der-ga-be
Grundformwiedergeben
Wortbildung mit ›Wiedergabe‹ als Erstglied: ↗Wiedergabegerät  ·  mit ›Wiedergabe‹ als Letztglied: ↗Bildwiedergabe · ↗Klangwiedergabe · ↗Textwiedergabe · ↗Tonwiedergabe
eWDG, 1977

Bedeutungen

1.
Darstellung, Darbietung
a)
Nacherzählung
Beispiele:
die wörtliche, falsche, schlechte, getreue Wiedergabe des Gehörten
die realistische Wiedergabe typischer Charaktere im Roman
b)
Aufführung eines Kunstwerkes
Beispiele:
die ausgezeichnete Wiedergabe des Violinkonzertes von Beethoven durch die Philharmoniker
eine technisch einwandfreie Wiedergabe
c)
Abdruck eines Buches, Bildes
Beispiel:
die farbige Wiedergabe von Verkehrszeichen im Taschenkalender
2.
Reproduktion
Beispiel:
eine gute Wiedergabe von Rembrandts »Nachtwache«

Thesaurus

Synonymgruppe
Abbild · ↗Abbildung · ↗Darstellung · ↗Illustration · ↗Spiegelbild · ↗Visualisierung · Wiedergabe
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aufnahme Aufzeichnung DVD-Video Gesehene MPEG-Video Sinfonie adäquat auszugsweise authentisch bildlich bloß detailgenau detailgetreu drucktechnisch exakt farbig fotografisch getreu konzertant korrekt naturalistisch naturgetreu originalgetreu plastisch präzis realistisch unverfälscht verkürzt wortgetreu wörtlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wiedergabe‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Um so schwieriger ist es heute, den Hörer bei einer rein konzertanten Wiedergabe zu fesseln.
Der Tagesspiegel, 14.04.1998
Neben den besonders liebevoll dargestellten repräsentativen Bauten sehen wir in getreuer Wiedergabe nicht weniger als 325 Häuser.
Lachs, Johannes u. Raif, Friedrich Karl: Rostock, VEB Hinstorff-Verlag 1968, S. 52
Auch der Ort der Wiedergabe wird sich nur allmählich verlagert haben.
Blankenburg, Walter: Historia. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1957], S. 34493
Nächst den vielen religiösen Bildern begegnet man vor allem Wiedergaben historischer Ereignisse.
Die Zeit, 04.11.1954, Nr. 44
An keiner dieser Stellen würde die Wiedergabe durch »Idee« den Sinn treffen.
Natorp, Paul: Platons Ideenlehre. In: Philosophie von Platon bis Nietzsche, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1903], S. 6067
Zitationshilfe
„Wiedergabe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Wiedergabe>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wiederfund
wiederfinden
wiedererzählen
wiedererwerben
Wiedererweckung
Wiedergabeapparat
Wiedergabegerät
Wiedergabeliste
Wiedergabetreue
Wiedergänger