Whistleblower, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungWhist-le-blo-wer · Whist-le-blow-er

Thesaurus

Synonymgruppe
Hinweisgeber · Whistleblower
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch noch fand sich kein Whistleblower, der diese Information verifizieren konnte.
Die Zeit, 04.07.2013, Nr. 23
Aber ein "Whistleblower" ist jemand, der warnt, bevor es zu spät ist, der einmal kurz in die Trillerpfeife pustet, um das Spiel zu beenden.
Die Welt, 24.12.2002
Auf der anderen Seite sind Whistleblower unverzichtbar, wenn es darum geht, Mißbrauch in der Forschung aufzudecken.
Süddeutsche Zeitung, 17.07.1997
Obwohl der Business Keeper erst seit Dezember 2001 online ist und keine Werbung für sich gemacht hat, haben ihn einige Whistleblower bereits im Netz entdeckt.
Der Tagesspiegel, 28.06.2002
Zitationshilfe
„Whistleblower“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Whistleblower>, abgerufen am 21.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Whistkarte
Whist
Whiskyflasche
Whisky
Whiskey
Whistler
Whistspieler
White-Collar-Kriminalität
Whitecoat
Whitelist