Wesensverwandtschaft, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Wesensverwandtschaft · Nominativ Plural: Wesensverwandtschaften
Aussprache
WorttrennungWe-sens-ver-wandt-schaft (computergeneriert)
Grundformwesensverwandt
eWDG, 1977

Bedeutung

entsprechend der Bedeutung von wesensverwandt
Beispiel:
beide verbindet eine künstlerische Wesensverwandtschaft

Typische Verbindungen
computergeneriert

Nationalsozialismus aufweisen begründen gewiss tief

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wesensverwandtschaft‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Solch eine Wesensverwandtschaft kann zwischen einander bekannten oder völlig sich fremden Frauen auftreten.
Süddeutsche Zeitung, 08.04.1999
Zwischen beiden gibt es dann auch, bis hin ins Phänotypische, Wesensverwandtschaft zu beobachten.
Die Zeit, 14.07.2005, Nr. 29
Langsam wird es eng für seinen Beitrag zur Wesensverwandtschaft von Politikern und Radfahrern.
Die Welt, 29.09.2003
Wir fassen ihn auf als die Behauptung einer Wesensverwandtschaft der Lehrbefähigung und der Gabe, mit Kindern in rechter Weise spielen zu können.
Allgemeine Deutsche Lehrerzeitung, 1911, Nr. 3/4, Bd. 63
Allein der Grundgedanke einer Wesensverwandtschaft zwischen dem doppelt stigmatisierten Juden und der "kleinen, umherirrenden Randgruppe in der Amazonas-Region" wirkt allzu konstruiert.
Der Spiegel, 17.09.1990
Zitationshilfe
„Wesensverwandtschaft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Wesensverwandtschaft>, abgerufen am 23.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wesensverwandt
Wesensverwandlung
wesensverschieden
Wesensunterschied
Wesensschau
Wesenszug
wesentlich
Wesentlichkeit
Wesfall
weshalb