Wermutbruder

WorttrennungWer-mut-bru-der
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich, abwertend reichlich Alkohol trinkender Stadtstreicher, Nichtsesshafter

Thesaurus

Medizin, Psychologie
Synonymgruppe
Alkoholabhängiger · ↗Alkoholiker · Alkoholkranker · ↗Trinker · Trunksüchtiger · ↗Zecher  ●  Bsuff  bair., österr. · ↗Alki  ugs. · ↗Bacchant  geh., griechisch, lat. · ↗Bierdimpfl  ugs., bair. · Gamma-Trinker  fachspr. · ↗Saufbold  derb · ↗Saufbruder  ugs. · ↗Schlucker  ugs. · ↗Schluckspecht  ugs. · ↗Schnapsdrossel  ugs. · Spritnase  derb · ↗Spritti  derb · ↗Suffkopp  ugs., norddeutsch · ↗Säufer  derb · ↗Trunkenbold  ugs. · Wermutbruder  ugs., veraltend · ↗Zechbruder  ugs.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Max und Freddy stehen an der Currybude am Platz, da fällt ihnen ein junger Wermutbruder tot vor die Füße.
Die Zeit, 12.10.2009, Nr. 41
So erwacht Dracula eines Morgens mit schwerem Kopf, nachdem er ahnungslos einen Wermutbruder in der Bowery vernascht hat.
Die Zeit, 16.11.1979, Nr. 47
Die Wermutbrüder aber blieben, und illegales Reinkokain aus Heeresbeständen überflutete die junge Republik.
Süddeutsche Zeitung, 26.04.2003
Vor Ihnen, auf seinem ausgebreiteten Pepitamantel, hockt ein beinamputierter Wermutbruder und hält die Hand hin.
konkret, 1981
Zitationshilfe
„Wermutbruder“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Wermutbruder>, abgerufen am 19.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wermutbecher
Wermut
Werkzeugtasche
Werkzeugstahl
Werkzeugschrank
Wermutextrakt
Wermutöl
Wermutschwester
Wermutstropfen
Wermuttee