Werbewoche

GrammatikSubstantiv
WorttrennungWer-be-wo-che (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

veranstalten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Werbewoche‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Werbewoche nahm einen für alle beteiligten Kreise effektvollen Verlauf.
Reklame-Praxis, 1927, Nr. 10, Bd. 3
Die Werbewoche würde die Hemmschwelle abbauen, mit dem Taxi zu fahren, sagt Schatzmeister Freutel.
Der Tagesspiegel, 22.01.2002
In Berlin eröffnet der thüringische Ministerpräsident Marschler die Werbewoche »Technik und Industriebedarf«.
o. A.: 1934. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1982], S. 24809
Daß eine Werbewoche in unseren Tagen nicht ohne Rummel abgeht, mit Konzerten, Feuerwerk am Rhein, Tanzveranstaltungen und Kabarett, braucht man gerade Berlinern nicht zu sagen.
Die Zeit, 04.10.1956, Nr. 40
Eine Werbewoche für Berufe an Bord von Schiffen und in Reedereien bietet die Arbeitsagentur Flensburg an.
Die Welt, 10.01.2005
Zitationshilfe
„Werbewoche“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Werbewoche>, abgerufen am 19.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Werbewirtschaft
Werbewirkung
werbewirksam
Werbevertrag
Werbevers
Werbezeile
Werbezeit
Werbezweck
werblich
Werbung