Weltraumtechnologie, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Weltraumtechnologie · Nominativ Plural: Weltraumtechnologien
WorttrennungWelt-raum-tech-no-lo-gie
WortzerlegungWeltraumTechnologie
DWDS-Vollartikel, 2019

Bedeutungen

1.
nur im Singular
Wissenschaft von der Entwicklung moderner Verfahren und Geräte für die Raumfahrt und mit ihr verbundene Fachgebiete
Beispiele:
Nicht zuletzt sei die Weltraumtechnologie auch eine Möglichkeit zur Aus- und Weiterbildung von High-Tech-Talenten[…]. [Der Standard, 10.04.2014]
Der 54jährige Furrer war vor zehn Jahren mit der amerikanischen Raumfähre Challenger als dritter deutscher Astronaut im All. Zuletzt war er an der Freien Universität Berlin als Professor für Weltraumtechnologie tätig. [Süddeutsche Zeitung, 11.09.1995]
2.
Gesamtheit der auf den neuesten Erkenntnissen der Wissenschaft und Technik beruhenden Verfahren und Geräte für die Raumfahrt und mit ihr verbundene Unternehmungen
Beispiele:
Die relativ kleine, nur 350 Kilogramm schwere und 1,5 Meter mal ein Meter mal ein Meter messende Sonde birgt modernste Weltraumtechnologie. [Die Welt, 02.08.2003]
Auch die Entwicklung der Weltraumtechnologie solle vorangetrieben werden, etwa bei Kommunikationssatelliten. [Die Zeit, 02.04.2013, Nr. 14]
Sinnvoll seien strategische Allianzen von Unternehmen zum Beispiel im Schiffs-, Auto- und Flugzeugbau, bei Weltraumtechnologien, Medizin- und Pharmaindustrie, Atomkraft und Logistik. [Die Zeit, 29.11.2010]
Mit Weltraumtechnologie blickt man nicht nur von der Erde hinaus ins All, sondern – per Satelliten – auch vom All auf die Erde. [Der Standard, 02.06.2009]
Zitationshilfe
„Weltraumtechnologie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Weltraumtechnologie>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Weltraumstation
Weltraumspaziergang
Weltraumschrott
Weltraumschifffahrt
Weltraumschiffahrt
Weltraumteleskop
Weltraumwaffe
Weltregierung
Weltregion
Weltreich