Weltmacht, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungWelt-macht (computergeneriert)
WortzerlegungWeltMacht
Wortbildung mit ›Weltmacht‹ als Erstglied: ↗Weltmachtpolitik
eWDG, 1977

Bedeutung

Großmacht mit einem weltweiten Einflussbereich

Thesaurus

Synonymgruppe
Großmacht · ↗Großreich · ↗Imperium · ↗Supermacht · Weltmacht · ↗Weltreich
Unterbegriffe
  • Britisches Imperium · Britisches Weltreich  ●  British Empire  engl.
  • Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken  ●  Reich des Bösen  abwertend, historisch · SSSR  Abkürzung · ↗SU  Abkürzung · ↗Sowjetunion  Hauptform · ↗UdSSR  Abkürzung
  • Vereinigte Staaten  ●  ↗USA  Abkürzung, engl., Hauptform · VSA  Abkürzung · Vereinigte Staaten von Amerika  offiziell · (die) Staaten  ugs. · ↗Amerika  ugs. · Amiland  derb · Land der unbegrenzten Dummheit  ugs., abwertend · Land der unbegrenzten Möglichkeiten  ugs., euphemistisch · Neue Welt  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aufstieg Griff Großmacht Konfrontation Mittelmacht Niedergang Prestige Sowjetunion Spielball Treibsand Weltmacht Weltorganisation alleinig aufsteigen aufsteigend aufstrebend beherrschend dominierend einstig einzig führend gleichrangig hegemonial imperialistisch nuklear rivalisierend verblieben zweier östlich übriggeblieben

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Weltmacht‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber von wem sollte man etwas erwarten, wenn nicht von der Weltmacht?
Süddeutsche Zeitung, 20.11.2001
Einige Militärs zeigen sogar Verständnis für das "letzte Aufbäumen einer ehemaligen Weltmacht".
Der Tagesspiegel, 13.06.1999
In diesen Kampf schritt das deutsche Volk als vermeintliche Weltmacht.
o. A.: Einhundertneunundachtzigster Tag. Montag, 29. Juli 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 26211
Japan war in der Tat zu einer Weltmacht mit etablierten, anerkannten und verbrieften Rechten in China geworden.
Langer, Paul F.: Japan zwischen den Kriegen. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 6711
Es strebt jedoch nach Macht, wie jedes gesunde und selbstbewußte Volk, und sein Ziel ist, die Weltmacht zu werden.
Petersen, Jes: Erde und Mensch, Berlin: Columbus-Verl. [1935] [1925], S. 158
Zitationshilfe
„Weltmacht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Weltmacht>, abgerufen am 21.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Weltluftverkehr
Weltliteratur
weltliterarisch
Weltliga
Weltlichkeit
Weltmachtpolitik
Weltmachtstellung
Weltmann
weltmännisch
Weltmarke