Weltgetriebe, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungWelt-ge-trie-be (computergeneriert)
WortzerlegungWeltGetriebe
eWDG, 1977

Bedeutung

reges, lebhaftes Treiben auf der Welt

Thesaurus

Synonymgruppe
Weltgeschehen · Weltgetriebe

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dieser Nachmittag ist es auch, eine Stunde außerhalb des Weltgetriebes.
Die Zeit, 26.09.2008, Nr. 40
Die Naturphilosophie verliert sich freilich auch bei ihm in eine mehr poetische als wissenschaftliche Auffassung des Weltgetriebes.
Vorländer, Karl: Geschichte der Philosophie. In: Geschichte der Philosophie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1913], S. 7312
Die Fertigkeiten, die den Menschen befähigen, tätig in das Weltgetriebe einzugreifen, machen zusammen seine Weltbildung aus.
Blättner, Fritz: Geschichte der Pädagogik, Heidelberg: Quelle & Meyer 1961 [1951], S. 180
Trotzdem ist "Sophie Scholl" eine Anregung, darüber nachzudenken, wo heute moralische Positionen wider das Weltgetriebe eingenommen werden sollten.
Die Welt, 12.02.2005
Die eigenartigen wirtschaftlichen Verhältnisse im Weltgetriebe und die eigene Volksverarmung legen unserem Kunsthandwerk die Notwendigkeit auf, sich durch besondere Einstellung auf die dürren Jahre einzurichten.
Welt und Wissen, 1927, Nr. 2, Bd. 16
Zitationshilfe
„Weltgetriebe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Weltgetriebe>, abgerufen am 23.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Weltgesundheitsorganisation
Weltgestaltung
weltgesellschaftlich
Weltgesellschaft
weltgeschichtlich
Weltgetümmel
weltgewandt
Weltgewandtheit
Weltgewerkschaftsbund
Weltgewissen