Weitsichtigkeit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungWeit-sich-tig-keit
Wortzerlegungweitsichtig-keit
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Fehlsichtigkeit, bei der man Dinge in der Ferne deutlich, Dinge in der Nähe undeutlich oder gar nicht sieht
2.
selten weitsichtiges Denken, Handeln

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
Übersichtigkeit  ●  ↗Hypermetropie  fachspr. · Hyperopie  fachspr. · Weitsichtigkeit  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen
Antonyme

Typische Verbindungen
computergeneriert

Hornhautverkrümmung Kurzsichtigkeit altersbedingt korrigieren

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Weitsichtigkeit‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Denn die altersbedingte Weitsichtigkeit lässt sich mit dem Laser nicht beheben.
Der Tagesspiegel, 06.07.2002
Lediglich bei der Behandlung von Weitsichtigkeit müsse die Methode ihre Tauglichkeit noch beweisen.
Die Zeit, 14.10.1999, Nr. 42
Die Häufigkeit der Weitsichtigkeit nahm wie erwartet mit dem Alter zu.
Die Welt, 11.05.2004
Aber Weitsichtigkeit gehört selbst dazu und ist überdies durch die spezifische kausale Tragweite moderner Aktionen in neuartigem Umfang geboten.
Jonas, Hans: Das Prinzip der Verantwortung, Frankfurt a. M.: Insel-Verl. 1979, S. 207
Die zweite Ersatzgabe der Natur für seinen Mangel an Weitsichtigkeit ist das Gehör des Pferdes.
Hahn, Christian Diederich: Bauernweisheit unterm Mikroskop, Oldenburg i.O.: Stalling 1943 [1939], S. 33
Zitationshilfe
„Weitsichtigkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Weitsichtigkeit>, abgerufen am 17.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
weitsichtig
Weitsicht
Weitschweifigkeit
weitschweifig
Weitschuss
weitspringen
Weitspringer
Weitsprung
Weitstrahler
Weitstreckenwagen