Weihwasserwedel, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungWeih-was-ser-we-del
WortzerlegungWeihwasserWedel
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

katholische Kirche
a)
(Palm)wedel zum Versprengen von Weihwasser
b)
mit Löchern versehene Kugel mit Handgriff, in der sich ein mit Weihwasser getränkter Schwamm befindet u. die zum Versprengen von Weihwasser verwendet wird

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

An die Stelle des Bundes von „Thron und Altar“ trat nun jener von „Säbelherrschaft und Weihwasserwedel“.
Die Zeit, 23.12.2002, Nr. 51
Ihr macht eure Kindsköpfe mit dem Rosenkranz am Würstchen und mit dem Weihwasserwedel im Arsch und mit dem Parteiprogramm in den Pfoten.
Späth, Gerold: Commedia, Frankfurt a. M.: S. Fischer 1980 [1980], S. 25
Zitationshilfe
„Weihwasserwedel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Weihwasserwedel>, abgerufen am 26.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Weihwasserkessel
Weihwasserbecken
Weihwasser
Weihtum
Weihstätte
Weihwedel
weil
weiland
Weilchen
Weile