Weidenkätzchen, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungWei-den-kätz-chen
WortzerlegungWeide1Kätzchen1
eWDG, 1977

Bedeutung

Blüte der Weide
Beispiele:
silbrige Weidenkätzchen
ein Strauß Weidenkätzchen (= Strauß aus Zweigen mit den Blüten der Weide)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Denn durch die offene Luke spitzte ein Zweig blühender Weidenkätzchen in die Koje.
Matthiessen, Wilhelm: Das Mondschiff. In: ders., Das Rote U, Bayreuth: Loewes 1980 [1949], S. 198
Überall sprießen Weidenkätzchen und Schneeglöckchen und selbst die Haselnuss blüht schon.
Der Tagesspiegel, 20.02.2001
Haselnußsträucher und Weidenkätzchen blühen, die Kirschen fangen an zu treiben.
Bild, 20.01.1999
Zur Tradition des Palmsonntags gehört in der katholischen Kirche das Segnen von «Palmzweigen» oder ersatzweise Zweigen von Buchsbaum oder Weidenkätzchen.
Die Zeit, 17.04.2011 (online)
Weidenkätzchen und erste grüne Spitzen an Sträuchern und Bäumen kündigten den Frühling an.
Jentzsch, Kerstin: Ankunft der Pandora, München: Heyne 1997 [1996], S. 176
Zitationshilfe
„Weidenkätzchen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Weidenkätzchen>, abgerufen am 19.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Weidengerte
Weidengeflecht
Weidengebüsch
Weidendickicht
Weidenbusch
Weidenkorb
Weidenmeise
Weidenröschen
Weidenrute
Weidenstock