Weggang, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Weggang(e)s · Nominativ Plural: Weggänge
Aussprache
WorttrennungWeg-gang (computergeneriert)
Grundformweggehen
eWDG, 1977

Bedeutung

das Weggehen (für immer)
entsprechend der Bedeutung von weggehen (Lesart 1)
Beispiele:
bis zu meinem Weggang aus meiner Heimatstadt
nach dem Weggang (= Ausscheiden) unseres Kollegen
[wir] saßen nach Weggang der Gäste lang in bewegtem Gespräch beisammen [Th. Mann12,268]

Thesaurus

Synonymgruppe
Abschied · Auseinandergehen · Ausscheiden (aus einer Beschäftigung) · ↗Lebewohl · ↗Trennung · Weggang
Assoziationen
Synonymgruppe
Abfahrt · ↗Abgang · ↗Abreise · ↗Abzug · ↗Aufbruch · ↗Fahrtbeginn · ↗Fortgang · ↗Start · Verschwinden · Weggang
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bedauern Erfolgstrainer Generalmusikdirektor Gerücht Intendant Leistungsträger Mittelfeldspieler Oberarzt Saisonende Spekulation Spielmacher Torjäger Verlust abrupt angekündigt bedauern bereuen bevorstehend erzwungen hinterlassen kokettieren kompensieren massenhaft schmerzen schwächen spekulieren verkraften verschmerzen vorzeitig überraschend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Weggang‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ausschlaggebend für meinen Weggang war, dass ich mich danach sehnte, respektiert zu werden.
Der Tagesspiegel, 05.10.1999
Zuerst räumte er ein, der Weggang vor knapp drei Jahren sei wohl ein Fehler gewesen.
Die Welt, 19.03.1999
Aber, nach seinem Weggang von Metz war der soeben von ihm gereinigte Garten wieder überwuchert.
Schuder, Rosemarie: Agrippa und Das Schiff der Zufriedenen, Berlin u. a.: Aufbau-Verl. 1987 [1977], S. 109
Mir war sein Weggang um so unangenehmer, da ich gerade auf längere Zeit verreisen wollte.
Friedländer, Hugo: Das Räuberwesen. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1921], S. 8003
Also gab es auch nach seinem Weggang noch tätowierte und gegerbte Häute?
o. A.: Fünfundvierzigster Tag. Dienstag, 29. Januar 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 21349
Zitationshilfe
„Weggang“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Weggang>, abgerufen am 26.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Weggabelung
weggabeln
Weggabel
wegfuttern
Wegfurche
weggaukeln
weggeben
Weggefährte
weggehen
Weggenosse