Wegelagerei, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungWe-ge-la-ge-rei (computergeneriert)
Wortzerlegungwegelagern-ei
eWDG, 1977

Bedeutung

siehe auch Wegelagerer

Typische Verbindungen
computergeneriert

elektronisch modern

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wegelagerei‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit großem Interesse habe ich Ihren Artikel "Moderne Wegelagerei" gelesen.
Die Welt, 24.10.2005
Und außerdem hat diese Methode der Wegelagerei eine lange Tradition.
Süddeutsche Zeitung, 29.07.1999
Wegelagerei war früher ein Verbrechen, heute ist es ein Geschäftsmodell.
Die Zeit, 09.08.2010, Nr. 32
Dem elektronischen Gauklertum sowie der Wegelagerei sind damit keine Grenzen mehr gesetzt.
C't, 1995, Nr. 9
CSU-Generalsekretär Thomas Goppel bezeichnete Bahnpolizeigebühren als "aberwitzige Idee" und "ein neues Stück sozialistischer Wegelagerei".
Der Tagesspiegel, 27.07.1999
Zitationshilfe
„Wegelagerei“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Wegelagerei>, abgerufen am 18.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wegekreuz
Wegekosten
Wegekost
Wegekarte
Wegeinfassung
Wegelagerer
wegelagern
Wegemarkierung
Wegemesser
wegen