Weckeruhr, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungWe-cker-uhr
eWDG, 1977

Bedeutung

Wecker
Beispiel:
Ein Automat montiert in der Zweiten Moskauer Uhrenfabrik je Schicht etwa 1500 Weckeruhren [Urania1965]

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nein - war das sein Herz, das in so rasender Geschwindigkeit tickte wie eine Weckeruhr?
Schaeffer, Albrecht: Helianth II, Bonn: Weidle 1995 [1920], S. 164
Ein Mann, der seinen Hut in der Hand hält, bringt Chaplin eine Weckeruhr.
Die Zeit, 30.11.1979, Nr. 49
Charlotte weinte, wandte sich um, langte nach der Weckeruhr und zog sie auf.
Bachmann, Ingeborg: Das dreißigste Jahr, München: R. Piper & Co. Verlag 1961, S. 170
In ihrem Auto habe man falsche Pässe sowie eine Weckeruhr gefunden, die für einen Zündmechanismus hätte verwendet werden können.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1988]
In der Uhrenfabrik Haltern, der einzigen in der britischen Zone, werden vorläufig nur Weckeruhren beigestellt.
Die Zeit, 23.05.1946, Nr. 14
Zitationshilfe
„Weckeruhr“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Weckeruhr>, abgerufen am 23.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wecker
Wecken
Wecke
Weckdienst
Weckauftrag
Weckglas
Weckglasbügel
Weckglasöffner
Weckmittel
Weckruf