Webbrowser, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Webbrowsers · Nominativ Plural: Webbrowser
Aussprache
WorttrennungWeb-brow-ser (computergeneriert)
WortzerlegungWebBrowser

Thesaurus

Computer
Synonymgruppe
Browser · Internetbrowser · Webbrowser
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Inhalt Telefon Version anzeigen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Webbrowser‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der erste brauchbare Webbrowser erschien erst weitere zehn Jahre später.
Die Zeit, 27.08.2013 (online)
Damit kann man den alternativen Webbrowser beispielsweise mit Java aufrüsten.
C't, 2001, Nr. 18
Das heißt, wir unterstützen einen Webbrowser als Client für unsere Anwendungen.
C't, 2000, Nr. 20
Beim einzelnen Anwender sei lediglich die Installation eines Webbrowsers erforderlich.
Die Welt, 23.01.2001
Außerdem könnte XML als universelles Standardformat dienen, für Webbrowser genauso wie für Office-Produkte oder Datenbanken.
Süddeutsche Zeitung, 21.07.1998
Zitationshilfe
„Webbrowser“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Webbrowser>, abgerufen am 16.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
webbasiert
Webautomat
Webart
Webarbeit
Webanwendung
Webcam
Webdesign
Webe
Webebaum
Webeblatt