Watschenmann

WorttrennungWat-schen-mann
WortzerlegungWatscheMann
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich Prügelknabe

Thesaurus

Synonymgruppe
(das) geborene Opfer · Mobbingopfer  ●  ↗(jemandes) Fußabtreter  fig. · ↗Zielscheibe  fig. · Arsch vom Dienst  derb · ↗Opfer  ugs., jugendsprachlich · ↗Prügelknabe  ugs., Hauptform · ↗Schlagball  ugs. · Watschenmann  ugs. · immer auf die Kleinen!  ugs., Spruch, scherzhaft-ironisch · mit mir kann man's ja machen  ugs., Spruch
Assoziationen
  • am Arsch des Propheten sein  derb, scherzhaft, sarkastisch · angeschmiert sein  ugs. · belämmert dastehen  ugs. · blöd dastehen  ugs. · der Angeschmierte sein  ugs. · der Blöde sein  ugs. · der Dumme sein  ugs. · der Gelackmeierte sein  ugs. · die Arschkarte (gezogen) haben  ugs., fig. · die Blöde sein  ugs. · dumm dastehen  ugs., fig.
  • (sich) alles gefallen lassen · (sich) nicht wehren · alles mit sich machen lassen · kein Ehrgefühl (im Leibe) haben · keinen Stolz haben
  • (ein) Bauernopfer (sein)  ●  zum Sündenbock gemacht werden  variabel · den Sack schlagen, aber den Esel meinen  geh., sprichwörtlich, variabel
  • Feindbild · ↗Sündenbock  ●  ↗Zielscheibe  fig. · schwarzes Schaf  fig. · (ein) Böser  ugs. · Arsch vom Dienst  derb · ↗Buhmann  ugs.
  • Backpfeifengesicht  ugs. · Gesicht wie ein Feuermelder  ugs. · Gesicht zum Reinschlagen  derb · ↗Ohrfeigengesicht  ugs.
  • (etwas) auf sich nehmen müssen · (für etwas) geradestehen müssen · verantwortlich gemacht werden (für)  ●  (den) Kopf hinhalten müssen (für)  fig.
  • (seine) Wut auslassen an · (sich) abreagieren an  ●  (ein) Ventil finden  fig. · (sein) Mütchen kühlen (an)  geh., veraltend
  • (jemandes) Würde verletzen  ●  (für jemanden) Dreck sein  derb, fig. · (für jemanden) der Fußabtreter sein  ugs., fig. · (für jemanden) nur der Bimbo sein  derb · (jemanden) wie Dreck behandeln  derb · (jemanden) wie den letzten Dreck behandeln  derb

Typische Verbindungen
computergeneriert

Nation herhalten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Watschenmann‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Deutschen suchen jetzt auch einen Watschenmann, mußt Du wissen.
Die Zeit, 01.03.1982, Nr. 09
Manchmal ist man für ein paar hundert Leute der Watschenmann.
Süddeutsche Zeitung, 27.09.2001
Träume zerplatzt, Vertrauen verspielt - aus dem gefeierten Star der New Economy wird über Nacht "der Watschenmann".
Die Welt, 30.12.2000
Seine Behörde sei in den vergangenen Monaten zum „Watschenmann der Nation“ geworden.
Die Zeit, 05.04.1991, Nr. 15
An dieser englischen Debatte werden Ausländer allenfalls als Watschenmänner beteiligt.
Der Tagesspiegel, 26.10.1999
Zitationshilfe
„Watschenmann“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Watschenmann>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Watschen
watscheln
watschelig
Watschelgang
Watschelente
Watschn
Watson-Crick-Modell
Watt
Watte
Watteanzug