Wasserwirbel

GrammatikSubstantiv
WorttrennungWas-ser-wir-bel (computergeneriert)

Thesaurus

Synonymgruppe
Mahlstrom · ↗Malstrom · Moskenstraumen · ↗Strudel · Wasserwirbel
Oberbegriffe
Assoziationen
  • Gravitationswasserwirbelkraftwerk · Wasserwirbelkraftwerk

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein Wasserwirbel, ein strudelnder Sog, man wird mitgerissen, hoch geschleudert, hinabgesogen und wieder ausgespuckt.
Süddeutsche Zeitung, 25.02.2003
Ursache dieser Erosion ist neben der Strömung mit ihren zahllosen Wasserwirbeln die Größe des Sediments.
Süddeutsche Zeitung, 22.01.2002
Dahinein flutschen die kleinen, nackten Wachteleier, und in dem Wasserwirbel bildet sich um jeden Dotter sofort eine kompakte weiße Masse.
Die Zeit, 25.08.2005, Nr. 35
Der Schock stürzt Jonas in das gewaltige "Klosett des Daseins", in die Wasserwirbel der Erinnerungen.
Die Zeit, 20.05.1999, Nr. 21
Auf diesem Foto werden die vielen kleinen Wasserwirbel sichtbar, die ein Wasserläufer mit seinen Beinen erzeugt
Die Welt, 07.08.2003
Zitationshilfe
„Wasserwirbel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Wasserwirbel>, abgerufen am 22.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wasserwild
Wasserwerk
Wasserwerfer
Wasserwelle
Wasserweihe
Wasserwirtschaft
wasserwirtschaftlich
Wasserwirtschaftsamt
Wasserwirtschaftsbetrieb
Wasserwoge