Wasserhose, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungWas-ser-ho-se (computergeneriert)
WortzerlegungWasserHose
eWDG, 1977

Bedeutung

Wirbelsturm über dem Meer, der besonders in den Tropen vorkommt und große Wassermassen mit sich hoch emporreißt
Beispiel:
eine Wasserhose brachte das Schiff zum Kentern

Thesaurus

Synonymgruppe
Großtrombe · ↗Taifun · ↗Tornado · ↗Trombe · Wasserhose · ↗Windhose · ↗Wirbelsturm · ↗Zyklon  ●  ↗Twister  ugs., engl. · ↗Wirbelwind  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen
  • Baguio · ↗Hurrikan · ↗Taifun · ↗Zyklon · tropischer Sturm  ●  ↗Wirbelsturm  Hauptform
  • (sehr) schwerer Sturm · maximale Windstärke · orkanartiger Sturm  ●  ↗Orkan  Hauptform

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Einmal sahen wir dicht vor unseren Augen eine Wasserhose sich bilden.
Luckner, Felix von: Seeteufel, Herford: Kohler 1966 [1921], S. 187
Die Wasserhose war keine zwanzig Meter hoch, sondern nur zehn, und sie hielt auch keine halbe Stunde, sondern nur zehn Minuten.
C't, 1994, Nr. 3
Sobald der Rauch bemerkbar wurde, stutzte Ferdinand, der herüberkam, um meinen Wasserhosen auszuleihen.
Die Zeit, 25.08.1967, Nr. 34
Am zweiten Tag nach dem Etappenstart in Sydney war ein Twister, eine Wasserhose, über das Regattafeld gezogen.
Süddeutsche Zeitung, 31.12.2001
Eine solche Trombe wird Wasserhose, bei Berührung mit dem Erdboden Windhose genannt.
Welt und Wissen, 1932, Nr. 2, Bd. 21
Zitationshilfe
„Wasserhose“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Wasserhose>, abgerufen am 22.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wasserhöhe
Wasserhindernis
Wasserhimmel
wasserhell
Wasserheilverfahren
Wasserhuhn
Wasserhülle
Wasserhyazinthe
wässerig
Wasserinsekt