Waschgeschirr, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
WorttrennungWasch-ge-schirr
WortzerlegungwaschenGeschirr1
eWDG, 1977

Bedeutung

Waschschüssel und Wasserkanne

Verwendungsbeispiel
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mein Helm, der irgendwo im Schwarzen lag, wackelte noch immer wie ein Waschgeschirr auf einer Marmorplatte.
Ganghofer, Ludwig: Lebenslauf eines Optimisten. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1911], S. 18485
Zitationshilfe
„Waschgeschirr“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Waschgeschirr>, abgerufen am 22.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Waschgelegenheit
Waschgefäß
Waschgarnitur
Waschgang
Waschfrau
Waschgestell
Waschgold
Waschgut
Waschhandschuh
Waschhaus