Wanderer, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Wanderers · Nominativ Plural: Wanderer
Aussprache
WorttrennungWan-de-rer
Wortzerlegungwandern-er
Wortbildung mit ›Wanderer‹ als Letztglied: ↗Bergwanderer
eWDG, 1977

Bedeutung

jmd., der wandert
Beispiel:
ein einsamer Wanderer
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

wandern · Wanderer · Wanderschaft · bewandert
wandern Vb. ‘größere Strecken zu Fuß zurücklegen’, mhd. wandern ‘in Bewegung sein, gehen, ziehen, reisen, leben’, mnd. mnl. wanderen, aengl. wandrian, engl. to wander ist eine Iterativbildung (mit r-Suffix) zu ahd. wantōn ‘wenden, verwandeln, sich ändern’ (8. Jh.), mhd. wanten ‘drehen’, aengl. wandian ‘zaudern, zurückschrecken, ablassen’ (s. ↗wandeln), das ablautend zu dem unter ↗winden (s. d.) behandelten Verb steht. Aus der alten Bedeutung ‘wiederholt wenden, hin und her wenden’ entwickelt sich ‘von einem Ort zum andern ziehen’, seit dem 18. Jh. ‘größere Strecken in der Natur zu Fuß zurücklegen’, so daß sich das Verb semantisch gegen nahestehendes ↗wandeln (s. d.) abgrenzt. Wanderer m. ‘wer größere Strecken zu Fuß in der Natur zurücklegt’ (15. Jh.), mhd. wenderer (14. Jh.). Wanderschaft f. ‘Wanderung, Wanderjahre der Handwerksgesellen’ (um 1500). bewandert Part.adj. ‘begangen’ (17. Jh., bewanderter Weg), vornehmlich jedoch übertragen ‘erfahren, kompetent, informiert’, eigentlich ‘durch Wandern kundig’, bewandert (‘erfahren’) sein (16. Jh.); zu einem Infinitiv bewandern ‘wandernd begehen, durchwandern’ (16. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Wanderer · ↗Wanderfreund · ↗Wandersmann  ●  ↗Wandervogel  ugs.
Oberbegriffe

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wißt ihr nun, ihr, die ihr diesen Tag nacherlebt habt, von dem ich redete, wißt ihr nun, was es heißt, Wandrer sein zwischen beiden Welten?
Flex, Walter: Der Wanderer zwischen beiden Welten, München: C.H. Beck [1933] [1917], S. 41
Wir ehren heute das Andenken des größten Wandrers und tun uns dadurch selbst eine Ehre an.
Die Zeit, 30.08.1999, Nr. 35
Wir ehren heute das Andenken des größten Wandrers und tun uns dadurch selbst eine Ehre an.
Süddeutsche Zeitung, 14.08.1999
Sie sind in jenem Land, aus dem, laut Hamlet, "kein Wandrer wiederkehrt", also auch keine frankierten Rückbriefumschläge.
Der Tagesspiegel, 14.01.2000
Gefertigt aber wurde das Instrument der Sage nach vom Götterboten Hermes, einem Wandrer zwischen der Welt der Sterblichen und jener der Unsterblichen.
Süddeutsche Zeitung, 22.10.2003
Zitationshilfe
„Wanderer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Wanderer>, abgerufen am 19.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wanderdüne
Wandercircus
Wanderbursche
Wanderbühne
Wanderbücherei
Wanderfahne
Wanderfahrt
Wanderfalke
Wanderfisch
Wanderfreiheit