Waldstrich

GrammatikSubstantiv
WorttrennungWald-strich (computergeneriert)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ganze Waldstriche könnten noch stehen, würde das Schreiben von Glückwunschkarten eingestellt.
Die Zeit, 19.07.1991, Nr. 30
Durch diese Abschirmung der Felder durch Waldgürtel und Waldstriche sollen hohe und gleichmäßige Erträge gesichert werden.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1950]
Dennoch nimmt die Verschmutzung an unbewachten Wertstoff-Sammelstellen, öffentlichen Abfallkörben, Parkplätzen und einsamen Waldstrichen sichtbar zu.
Süddeutsche Zeitung, 16.02.2001
Auf diese Feuersbrünste waren die Behörden nicht vorbereitet, obwohl die monatelange Dürre viele Waldstriche in riesige Zunderbüchsen verwandelt hatte.
Die Zeit, 02.08.2010, Nr. 31
Zitationshilfe
„Waldstrich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Waldstrich>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Waldstreu
Waldstreifen
Waldstorch
Waldsterben
Waldsteppe
Waldstück
Waldtal
Waldtier
waldumkränzt
waldumsäumt