Waldblume

GrammatikSubstantiv
WorttrennungWald-blu-me (computergeneriert)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und Eva pflanzt eben Waldblumen, die sie in Kipsdorf mit der Hand ausgegraben hat.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1936. In: ders., Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1936], S. 90
Auf dem Tisch stand sogar eine Porzellanvase, die fünfundsechzig Centimes gekostet hatte, mit frischen Waldblumen.
Knittel, John: Via Mala, Berlin: Deutsche Buch-Gemeinschaft 1957 [1934], S. 128
Zitationshilfe
„Waldblume“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Waldblume>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Waldblöße
Waldbiene
waldbestanden
Waldbestand
Waldbesitzer
Waldboden
Waldbrand
Waldbrandgefahr
Waldbrandstufe
Waldbrandwarnstufe