Wahlkampfmanager, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Wahlkampfmanagers · Nominativ Plural: Wahlkampfmanager
WorttrennungWahl-kampf-ma-na-ger

Typische Verbindungen
computergeneriert

Berater Bundesgeschäftsführer DOS Generalsekretär Grüne Kandidat Landesgeschäftsführer Linkspartei Partei SPD-Bundesgeschäftsführer Union Vertrauter berufen damalig ehemalig einstig erfolgreich früh ober republikanisch sozialdemokratisch verkünden

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wahlkampfmanager‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Matt Schlapp, 35 Jahre alt, ist der Wahlkampfmanager von Bush.
Der Tagesspiegel, 24.06.2003
Die formelle Funktion eines Wahlkampfmanagers werde er nicht einnehmen, hieß es.
Süddeutsche Zeitung, 31.03.1998
In der Tat ist so gut wie nichts mehr von ihm zu hören, seit ihn Bush als Wahlkampfmanager ins Weiße Haus geholt hatte.
Die Zeit, 01.02.1993, Nr. 05
Die Teams dafür sind längst rekrutiert, ausgesprochen viele Studenten hätten Interesse gezeigt, sagte Wahlkampfmanager Bodo Ramelow der WELT.
Die Welt, 23.07.2005
Der Junker wurde zum parlamentarischen Freibeuter, der Parlamentarier zum Diplomaten, der Diplomat zum Staatslenker, der Staatslenker wieder zum Parlamentarier, Wahlkampfmanager, Parteienbändiger.
Mann, Golo: Politische Entwicklung Europas und Amerikas 1815-1871. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 17256
Zitationshilfe
„Wahlkampfmanager“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Wahlkampfmanager>, abgerufen am 20.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wahlkampfleiter
Wahlkampfkostenerstattung
Wahlkampfkosten
Wahlkampfkost
Wahlkampfhilfe
Wahlkampfmunition
Wahlkampfphase
Wahlkampfrede
Wahlkampfspende
Wahlkampfstratege