Wadenwickel, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungWa-den-wi-ckel
WortzerlegungWadeWickel
eWDG, 1977

Bedeutung

fiebersenkender feuchtkalter Umschlag um die Wade
Beispiel:
einen Wadenwickel anlegen, erneuern

Thesaurus

Synonymgruppe
Wadenwickel · kalte Umschläge

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ganzwaschung kalt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wadenwickel‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wadenwickel eignen sich für die Zeit außerhalb der eigentlichen Wickelanwendungen.
Reile, Bonifaz (Hg.), Kneipp, Sebastian. Das große Kneippbuch, München: Beckstein 1939 [1903], S. 317
Wadenwickel oder Bypassoperationen können eine angemessene Therapie sein, je nach Diagnose.
Die Zeit, 06.11.2003, Nr. 46
In fiebrigen tagespolitischen Debatten können seine Worte wie Wadenwickel wirken.
Die Welt, 12.12.2001
Minna holte, auf Hannas Anweisung, Wasser und Tücher herauf und sie machte Malka Wadenwickel.
Pressler, Mirjam: Malka Mai, Weinheim Basel: Beltz & Gelberg 2001, S. 75
Das hat Mami immer gemacht, wenn ich Fieber hatte, Fencheltee mit Thymiansirup und Wadenwickel, sagte sie und schlug meine Beine in nasse Handtücher.
Maron, Monika: Stille Zeile Sechs, Frankfurt a. M.: S. Fischer 1991, S. 204
Zitationshilfe
„Wadenwickel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Wadenwickel>, abgerufen am 18.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wadenverletzung
Wadenstrumpf
Wadenmuskel
wadenlang
Wadenkrampf
Wadi
Wadlbeißer
Wädli
Wadschrajana
Wafer