Wachstumschance, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Wachstumschance
Aussprache
WorttrennungWachs-tums-chan-ce
WortzerlegungWachstumChance

Typische Verbindungen
computergeneriert

Geschäftsfeld Marktsegment Mobilfunk ausgezeichnet ausrechnen ausschöpfen beachtlich begrenzen beträchtlich bietend einschätzen enorm erheblich erschließen exzellent hervorragend immens langfristig mittelfristig partizipieren schmälern sehen teilhaben verbessert verschenken vielversprechend wittern überdurchschnittlich überproportional überschätzen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wachstumschance‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das wollen wir ändern, denn hier liegen die Wachstumschancen Österreichs.
Die Zeit, 21.09.2006, Nr. 39
Für das kommende Jahr sieht das Unternehmen aber wieder Wachstumschancen.
Süddeutsche Zeitung, 27.09.2003
Alles in allem sind die weltweiten Wachstumschancen so günstig, wie seit langem nicht mehr.
Die Welt, 24.01.2000
Die Deutsche Bahn AG sieht für sich Wachstumschancen im grenzüberschreitenden Verkehr.
Der Tagesspiegel, 28.05.1999
Da der Markt für Compaq-Computer in Großbritannien die größeren Wachstumschancen versprach, fiel die Entscheidung schließlich zugunsten der Schotten aus.
Der Spiegel, 25.04.1988
Zitationshilfe
„Wachstumschance“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Wachstumschance>, abgerufen am 17.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wachstumsbremse
Wachstumsbranche
Wachstumsbörse
Wachstumsbewegung
Wachstumsbereich
Wachstumsdynamik
Wachstumseffekt
Wachstumserwartung
Wachstumsfaktor
Wachstumsfeld