Wachstumsbereich, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Wachstumsbereich(e)s · Nominativ Plural: Wachstumsbereiche
Aussprache
WorttrennungWachs-tums-be-reich

Typische Verbindungen
computergeneriert

Dienstleistung Internet Konzern Telekommunikation vorantreiben wichtig zentral

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wachstumsbereich‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zum einen haben wir die richtigen Investitionen in Wachstumsbereiche getätigt.
Die Welt, 16.03.2004
Breuer läßt die pauschale Kritik an dem Wachstumsbereich seines Hauses ohnehin nicht gelten.
Süddeutsche Zeitung, 25.07.1998
Das alles sind Wachstumsbereiche, die von uns als unternehmenspolitische Schwerpunkte definiert wurden.
Der Spiegel, 17.09.1990
Statt dessen kündigt er neue Produkte bei Wein und Sekt an sowie im bisher verschlafenen Wachstumsbereich alkoholfreier Getränke.
Die Zeit, 02.12.1994, Nr. 49
Die Handy-Sparte der Telekom ist zurzeit mit Abstand der größte Wachstumsbereich im Konzern.
Bild, 23.10.2002
Zitationshilfe
„Wachstumsbereich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Wachstumsbereich>, abgerufen am 24.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wachstumsbehinderung
Wachstumsbedingung
Wachstumsaussicht
Wachstum
Wachstuchtischdecke
Wachstumsbewegung
Wachstumsbörse
Wachstumsbranche
Wachstumsbremse
Wachstumschance