Wachstumsbörse, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Wachstumsbörse · Nominativ Plural: Wachstumsbörsen
Aussprache
WorttrennungWachs-tums-bör-se (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Erholung Frankfurter Gesamtindex Kursverfall Stimmung Talfahrt Vorgabe amerikanisch europäisch gleichnamig notieren paneuropäisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wachstumsbörse‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Spiel um die beste europäische Wachstumsbörse ist zumindest wieder offen.
Süddeutsche Zeitung, 08.01.2002
In den nächsten Monaten dürfte sich deshalb entscheiden, ob die Wachstumsbörse überleben wird.
Süddeutsche Zeitung, 04.07.2002
Spüren Sie nach dem Crash an den Wachstumsbörsen eine gewisse Schadenfreude?
Der Tagesspiegel, 06.05.2001
Eine Bedrohung für die junge Wachstumsbörse ist ausgerechnet ihr überwältigender Erfolg.
Die Welt, 11.02.2000
Allein in Deutschland sind seit 1997, seit der Eröffnung der Wachstumsbörse Neuer Markt, mehr als 40 Milliarden Mark in junge Unternehmen geflossen.
Die Zeit, 06.04.2000, Nr. 15
Zitationshilfe
„Wachstumsbörse“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Wachstumsbörse>, abgerufen am 22.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wachstumsbewegung
Wachstumsbereich
Wachstumsbehinderung
Wachstumsbedingung
Wachstumsaussicht
Wachstumsbranche
Wachstumsbremse
Wachstumschance
Wachstumsdynamik
Wachstumseffekt