Wachstation, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungWach-sta-ti-on
eWDG, 1977

Bedeutung

Medizin Station für Schwerkranke, auf der eine ständige Betreuung garantiert ist
Beispiel:
der Patient liegt auf der Wachstation

Typische Verbindungen
computergeneriert

verlegen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wachstation‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Achtlos weggeworfen hatte sie vor acht Jahren im Graben einer römischen Wachstation gelegen.
Süddeutsche Zeitung, 04.07.2002
Noch immer hat Rico die "Wachstation" nach der OP (Rippenbrüche) nicht verlassen.
Bild, 05.03.2002
Nach Feierabend schaut sie immer mal wieder in der Wachstation vorbei.
Süddeutsche Zeitung, 20.07.1995
Während der laufende Betrieb gegenwärtig beengt auf der früheren Wachstation geführt wird, ist intern eine neue Abteilung mit großen Zimmern und ausreichenden Nebenräumen gebaut worden.
Die Welt, 23.12.2002
Die DLRG verfügt in Brandenburg über 13 Wachstationen und 25 Motorrettungsboote.
Der Tagesspiegel, 02.06.2004
Zitationshilfe
„Wachstation“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Wachstation>, abgerufen am 25.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wachstafel
Wachsstock
Wachssiegel
Wachsschicht
Wachsrose
Wachstube
Wachstuch
Wachstuchdecke
Wachstuchtischdecke
Wachstum