Wachebeamte, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Wachebeamten · Nominativ Plural: Wachebeamte(n)
Mit Pluralendung -n wird das Wort in der schwachen Flexion (bestimmter Artikel) und der gemischten Flexion (Indefinitpronomen, Possessivpronomen) gebildet, z. B. die, keine Wachebeamten, in der starken Flexion ist die Endung unmarkiert, z. B. zwei, einige Wachebeamte.
WorttrennungWa-che-be-am-te (computergeneriert)
WortzerlegungWacheBeamte
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

österreichisch, Amtssprache Polizist

Verwendungsbeispiel
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Als die Mädchen des Wachebeamten ansichtig wurden, eilten sie davon.
Die Fackel [Elektronische Ressource], 2002 [1924]
Zitationshilfe
„Wachebeamte“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Wachebeamte>, abgerufen am 20.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wache
Wachdienst
Wachbude
Wachbuch
Wachboot
wachen
Wacheschieben
Wachestehen
Wachfeuer
wachhabend