Wüstenbewohner, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungWüs-ten-be-woh-ner (computergeneriert)
WortzerlegungWüsteBewohner
eWDG, 1977

Bedeutung

Beispiel:
ein afrikanischer Wüstenbewohner

Thesaurus

Synonymgruppe
Beduine · ↗Nomade · Wüstenbewohner · ↗Wüstensohn
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das alltägliche Leben der Wüstenbewohner ist - vom Plastik einmal abgesehen - nicht viel anders als vor 2000 Jahren.
Die Zeit, 12.03.2001, Nr. 11
Unter den Wüstenbewohnern hat er sich nur zögerlich und nur an der Oberfläche verbreitet.
Süddeutsche Zeitung, 12.04.1994
Die musikalischen Formen sind von der Poesie beeinflußt und spiegeln das eintönige Leben der Wüstenbewohner wider.
Chottin, Alexis: Arabische Musik. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1951], S. 22125
Die Festungen schützten einst die Wüstenbewohner vor Räubern, noch heute sind einige der Trutzburgen bewohnt.
Bild, 04.04.1998
Der fließende Übergang von Wüste zu Kulturland deutet auf eine Symbiose der nomadischen Wüstenbewohner mit den Kultursiedlern hin.
Kraus, Hans-Joachim: Israel. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 24466
Zitationshilfe
„Wüstenbewohner“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Wüstenbewohner>, abgerufen am 19.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wüsten
Wüste
wüst
wuseln
wuselig
Wüstenei
Wüstenfuchs
wüstenhaft
Wüstenklima
Wüstenkönig