Wärmeaustauscher, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungWär-me-aus-tau-scher
eWDG, 1977

Bedeutung

Technik Anlage, Apparatur, durch die Wärme von einem wärmeren Stoff auf einen kälteren Stoff übergeht

Thesaurus

Synonymgruppe
Abhitzeverwerter · ↗Rekuperator · ↗Vorwärmer · Wärmeaustauscher
Technik
Synonymgruppe
Wärmeaustauscher · ↗Wärmetauscher · Wärmeübertrager
Oberbegriffe

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In einem Speicher wird über einen Wärmeaustauscher die Energie an das Brauchwasser übertragen.
Süddeutsche Zeitung, 10.03.1995
Der aufsteigende Dampf wird verdichtet und die Energie über einen Wärmeaustauscher an das Heizsystem abgegeben - mit einer Leistung von 88 kW.
Die Welt, 06.12.2001
Das in tropischen Gebieten etwa 27 Grad warme Oberflächenwasser wird durch einen Wärmeaustauscher geleitet und verdampft die Kreislauf-Flüssigkeit.
Die Zeit, 15.04.1977, Nr. 16
Nach Filtration, Neutralisation und Passieren eines Wärmeaustauschers wird die Lösung entspannt und in Klärbottiche abgelassen.
Sandermann, Wilhelm: Grundlagen der Chemie und chemischen Technologie des Holzes, Leipzig: Geest & Portig 1956, S. 278
Dieser gigantische Wärmeaustauscher, zu dem auch der Golfstrom gehört, führt warmes Oberflächenwasser aus den Tropen in den Nordatlantik.
Der Tagesspiegel, 26.05.2004
Zitationshilfe
„Wärmeaustauscher“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Wärmeaustauscher>, abgerufen am 20.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wärmeaustausch
Wärmeausstrahlung
Wärmeausnutzung
Wärmeausdehnung
Wärmeäquivalent
Wärmebedarf
wärmebedürftig
wärmebehandeln
Wärmebehandlung
Wärmebelastung