Wählerwanderung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Wählerwanderung · Nominativ Plural: Wählerwanderungen
WorttrennungWäh-ler-wan-de-rung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Analyse massiv

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wählerwanderung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach ihrer Theorie folgen auf größere Wählerwanderungen Veränderungen in den Produktionsweisen.
Die Zeit, 17.11.2008, Nr. 46
Auf dem rechten Flügel hat es intern massive Wählerwanderungen gegeben.
Süddeutsche Zeitung, 13.03.1998
Wäre eine so massive Wählerwanderung wie in Sachsen-Anhalt also auch bei uns denkbar?
Der Tagesspiegel, 22.04.2002
In Ostdeutschland sei die Wählerwanderung generell in anderen Bahnen verlaufen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1990]
Ähnlich sieht es Güllner, für den bereits alle Wählerwanderungen erfolgt sind.
Die Welt, 08.09.2001
Zitationshilfe
„Wählerwanderung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Wählerwanderung>, abgerufen am 20.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wählervotum
Wählervolk
Wählerverzeichnis
Wählervertreterkonferenz
Wählervertreter
Wählerwille
Wählerwillen
Wahlessen
Wahlfach
Wahlfälschung