Vorwinter, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Vorwinters · Nominativ Plural: Vorwinter
WorttrennungVor-win-ter
Wortzerlegungvor1Winter
DWDS-Verweisartikel, 2016

Bedeutungen

1.
siehe auch Vorfrühling
2.
siehe auch Vormonat

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich wiege mit 65 Kilogramm drei mehr als im Vorwinter.
Die Welt, 11.03.2002
Hatte sich durch die Erfolge von Martina Ertl nach dem missglückten Vorwinter trügerische Zufriedenheit breit gemacht?
Süddeutsche Zeitung, 03.01.2001
Unbeirrbar schaute der Alte in dieses sich unaufhörlich ändernde Wetter des Vorwinters.
Dürrenmatt, Friedrich: Der Richter und sein Henker, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1965 [1952], S. 98
Sie liefern ein wenig gehaltreiches Viehfutter im Spätjahr und Vorwinter.
Schlipf, Johann Adam: Schlipfs populäres Handbuch der Landwirtschaft, Berlin: Parey 1918, S. 235
Nach mildem Vorwinter und wenigen Frosttagen ist jetzt geradezu Frühlingswetter.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1935. In: ders., Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1935], S. 61
Zitationshilfe
„Vorwinter“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Vorwinter>, abgerufen am 24.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
vorwinseln
vorwiegend
vorwiegen
vorwettbewerblich
Vorwerk
Vorwissen
vorwissenschaftlich
Vorwitz
vorwitzig
Vorwoche