Vortrefflichkeit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungVor-treff-lich-keit
Wortzerlegungvortrefflich-keit

Thesaurus

Synonymgruppe
Brillanz · ↗Trefflichkeit · Vortrefflichkeit · ↗Vorzüglichkeit
Psychologie
Synonymgruppe
Güte · ↗Tugend · ↗Tugendhaftigkeit  ●  Arete  fachspr. · Vortrefflichkeit  geh.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Glaube Joch moralisch überzeugen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Vortrefflichkeit‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er weine über seine eigene Vortrefflichkeit, sagt einer von ihnen.
Die Zeit, 12.06.2012, Nr. 16
Nur würden sie nicht alle anderen Nationen von ihrer Vortrefflichkeit überzeugen wollen.
Die Welt, 29.09.1999
Ich sagte unter anderem, mein Vater sei Großrat, und ich sei ihm davongelaufen, weil ich gefürchtet hätte, von seiner Vortrefflichkeit erstickt zu werden.
Walser, Robert: Jakob von Gunten, Zürich: Suhrkamp 1973 [1909], S. 9
Die beiden Langschnäbel sind unter Anerkennung ihrer Vortrefflichkeit bereits verspeist.
Brief von Wilhelm Busch an Nanda Keßler vom 26.12.1900. In: ders., Gesammelte Werke, Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1900], S. 9000
Es sättigt sich allzu leicht an seiner eigenen Vortrefflichkeit, wird zum Dunst eines neuen scheinaktiven Selbstbewußtseins.
Bloch, Ernst: Das Prinzip Hoffnung Bd. 1, Berlin: Aufbau-Verl. 1954, S. 286
Zitationshilfe
„Vortrefflichkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Vortrefflichkeit>, abgerufen am 22.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
vortrefflich
Vortragszyklus
Vortragsweise
Vortragsveranstaltung
Vortragstätigkeit
vortreiben
vortreten
Vortrieb
Vortriebskraft
Vortriebsverlust