Vorratstank, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungVor-rats-tank (computergeneriert)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Um den Preis zu beeinflussen, müssten Länder wie der Iran große Lager anlegen und entsprechende Vorratstanks bauen.
Süddeutsche Zeitung, 04.10.2000
Zugleich aber stellt die Antarktis den größten Vorratstank der Erde für Frischwasser dar.
Die Zeit, 21.10.1977, Nr. 43
Dank seinem bis zu 63 Liter fassenden Vorratstank erreicht er eine Brenndauer von bis zu 70 Stunden.
Bild, 16.02.2005
Die regenerierte Lauge ("Weißlauge") wird in einem Vorratstank gelagert und kann nunmehr für das nächste Kochen verwandt werden.
Sandermann, Wilhelm: Grundlagen der Chemie und chemischen Technologie des Holzes, Leipzig: Geest & Portig 1956, S. 209
Je nach Konstruktion der Fixierereinheit wird das Öl über eine Walze aus einem Vorratstank oder direkt über eine `ölgetränkte´ Fließrolle aufgetragen.
C't, 1998, Nr. 16
Zitationshilfe
„Vorratstank“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Vorratstank>, abgerufen am 18.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Vorratsschütte
Vorratsschuppen
Vorratsscheune
Vorratsschädling
Vorratsraum
Vorratswirtschaft
Vorraum
vorrechnen
Vorrecht
Vorrede