Vorratsmagazin

GrammatikSubstantiv
WorttrennungVor-rats-ma-ga-zin

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Neben den großen "Palästen" fand man im ganzen Land Gebäude ohne Vorratsmagazine, die als "minoische Villen" bezeichnet werden.
Der Tagesspiegel, 01.03.2001
Ein Wohnpalast kann dies nicht gewesen sein, schon gar nicht ein Warenumschlagplatz mit Vorratsmagazinen.
Die Zeit, 29.09.1972, Nr. 39
Im antiken Lehrgebäude der Rhetorik ist die Topik das Vorratsmagazin.
Curtius, Ernst Robert: Europäische Literatur und lateinisches Mittelalter, Tübingen: Francke 1993 [1948], S. 82
Die Alpenfestungen St. Gotthard, Sargans und St. Maurice werden weiter ausgebaut und in großer Zahl sollen unterirdische Vorratsmagazine angelegt werden.
Die Zeit, 08.03.1951, Nr. 10
Zitationshilfe
„Vorratsmagazin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Vorratsmagazin>, abgerufen am 17.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Vorratskorb
Vorratskeller
Vorratskauf
Vorratskartoffel
Vorratskammer
Vorratsmilbe
Vorratsraum
Vorratsschädling
Vorratsscheune
Vorratsschuppen