Vorhersage, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Vorhersage · Nominativ Plural: Vorhersagen
Aussprache
WorttrennungVor-her-sa-ge (computergeneriert)
Grundformvorhersagen
Wortbildung mit ›Vorhersage‹ als Letztglied: ↗Wettervorhersage
eWDG, 1977

Bedeutung

auf Kenntnis von Zusammenhängen oder auf Vermutung, Ahnung beruhende Aussage über Künftiges
siehe auch sagen (Lesart 2)
Beispiele:
die Vorhersage hat sich erfüllt, nicht bestätigt
langfristige, sichere Vorhersagen
eine wissenschaftlich begründete Vorhersage (= Prognose)
die Vorhersage des Wetters, von Erdbeben

Thesaurus

Synonymgruppe
Prognose · ↗Projektion · ↗Schätzung · ↗Vorausschau · Vorhersage · ↗Vorsprung
Synonymgruppe
Orakel · ↗Orakelspruch · ↗Prognose · ↗Prophetie · ↗Prophezeiung · ↗Prädiktion · ↗Voraussage · Vorhersage · ↗Wahrsagung · ↗Weissagung
Unterbegriffe
  • Kassandraruf · pessimistische Prognose · ungünstige Prognose (med.)  ●  ↗Unkenruf  fig.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Erdbeben Klimamodell Meteorologe Relativitätstheorie Standardmodell Trotz Vulkanausbruch Weltraumwetter Wetteramt Wetterdienst Wirtschaftsforschungsinstitut astrologisch bewahrheiten danebenliegen düster eintreffen exakt gewagt korrigieren meteorologisch optimistisch pessimistisch präzis revidieren theoretisch ungenau verläßlich wagen zutreffend zuverlässig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Vorhersage‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich habe immer gesagt, dass dies innerhalb des nächsten Jahrzehnts der Fall sein wird und ich stehe weiterhin zu dieser Vorhersage.
Die Welt, 23.07.2001
Da wir uns bei dieser Frage schon einmal die Finger verbrannt haben, werde ich jetzt keine Vorhersagen machen.
Der Tagesspiegel, 07.12.2000
Es geht ihm dabei nicht um eine exakte Vorhersage der Geschichte.
o. A. [zb]: Buch der Offenbarung. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1995]
Die Vorhersagen hätten alle so gelautet, daß das Land links wählen würde.
Nr. 224: Telefongespräch Kohl mit Bush vom 20. März 1990. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1990], S. 28743
Die "Erklärung" ist in diesem Sinne nichts anderes als eine nachträgliche Vorhersage.
Giersch, Herbert: Allgemeine Wirtschaftspolitik, Wiesbaden: Gabler 1960, S. 21
Zitationshilfe
„Vorhersage“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Vorhersage>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Vorhersagbarkeit
vorhersagbar
vorherrschen
Vorherrschaft
vorherig
Vorhersagegebiet
vorhersagen
vorhersehbar
Vorhersehbarkeit
vorhersehen