Vorbericht, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Vorbericht(e)s · Nominativ Plural: Vorberichte
Aussprache
WorttrennungVor-be-richt (computergeneriert)
eWDG, 1977

Bedeutung

vorausgeschickter, vorläufiger Bericht
Beispiele:
am Beginn der Konferenz gab er einen Vorbericht über den gegenwärtigen Stand der Forschungen
einen Vorbericht anfertigen, abfassen, zusammenstellen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Haushaltsplan Interview Zeitung ausführlich betiteln

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Vorbericht‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und den gleichen Tenor konnte man auch weiteren Vorberichten entnehmen.
Süddeutsche Zeitung, 26.07.1996
Es lag jedoch nur ein Vorbericht vor, der nicht veröffentlicht wurde.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1955]
Die amerikanische Regierung hatte für ihr Werk immerhin zwei Jahre Zeit und konnte auf viele Vorberichte zurückgreifen.
Die Zeit, 25.06.2003, Nr. 26
Der Vorbericht erklärt, daß der Ertrag der Lieder für die »Bedürfnisse der leidenden Menschheit« bestimmt sei.
Cotte, Roger u. Nettl, Paul: Freimaurermusik. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1955], S. 14637
Anschließend berichtete der Bundeskanzler, daß er in den Vorberichten des deutschen Fernsehens zu dem Besuch von Generalsekretär Gorbatschow ein Interview mit seiner Mutter gesehen habe.
Nr. 2: Gespräch Kohl mit Gorbatschow vom 12. Juni 1989. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 701
Zitationshilfe
„Vorbericht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Vorbericht>, abgerufen am 17.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Vorberge
Vorbereitungszeit
Vorbereitungsunterricht
Vorbereitungsturnier
Vorbereitungstreffen
Vorbescheid
vorbesichtigen
Vorbesichtigung
Vorbesitzer
vorbesprechen