Vollkomfort, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungVoll-kom-fort (computergeneriert)
eWDG, 1977

Bedeutung

Beispiel:
eine Wohnung mit Vollkomfort (= mit moderner technischer Ausstattung, mit allem Komfort)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie lieben den Vollkomfort im Block und die Weite davor.
Der Tagesspiegel, 19.01.2005
Inzwischen ist das Zündeln verboten, das ehemalige Zeltdorf besteht aus einer Agglomeration von Wohnwagen mit Vollkomfort und Parabolantennen.
Die Zeit, 25.08.1997, Nr. 34
Inzwischen ist das Zündeln verboten, das ehemalige Zeltdorf besteht aus einer Agglomeration von Wohnwagen mit Vollkomfort und Parabolantennen.
Die Zeit, 14.08.1997, Nr. 34
Was bis 1990 nahezu als luxuriös galt, nennt Carsten Resch von der Leipziger Wohnungs- und Baugesellschaft (LWB) heute "schlichten Vollkomfort".
Süddeutsche Zeitung, 05.02.1999
Zitationshilfe
„Vollkomfort“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Vollkomfort>, abgerufen am 18.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
vollklönen
vollklingend
Vollklimatisierung
vollklimatisiert
vollklieren
vollkommen
Vollkommenheit
Vollkorn
Vollkornbrot
Vollkornbrötchen