Vollberuf

GrammatikSubstantiv
WorttrennungVoll-be-ruf (computergeneriert)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Ziel der Ausbildung bleibt weiter, die Jugendlichen am Ende der Ausbildung mit einem Vollberuf zu entlassen.
Die Zeit, 03.08.2007, Nr. 31
Dadurch würden zwei Drittel der 98 handwerklichen Vollberufe aus der alten Handwerksordnung herausfallen.
Süddeutsche Zeitung, 21.10.2003
Damals wurde die Zahl der in Anlage A der Handwerksordnung aufgeführten 127 Vollberufe (Gewerke) mit Meisterzwang auf 94 gestrafft.
Süddeutsche Zeitung, 04.10.2000
Zitationshilfe
„Vollberuf“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Vollberuf>, abgerufen am 22.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
vollberechtigt
vollbeladen
Vollbauer
vollbärtig
Vollbart
vollbeschäftigt
Vollbeschäftigteneinheit
Vollbeschäftigung
vollbesetzt
Vollbesitz