Vogelauge, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
WorttrennungVo-gel-au-ge
eWDG, 1977

Bedeutung

rundes, starr, stechend blickendes Auge
Beispiel:
die ... Prinzessin, die sich mit Vogelaugen umsah [RennAdel114]

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er redet vom Sehen, wir wissen, dass er blind war, hinter ihm ein Vogelauge, riesig.
Der Tagesspiegel, 08.12.2004
Zur Zeit springt da vor allem die frischgrüne Wintersaat ins Vogelauge.
Die Welt, 29.10.2005
Für das Vogelauge ist das Rot, wie neuere Untersuchungen ergeben haben, eine Farbe von besonderer Leuchtkraft.
Frisch, Karl von: Du und das Leben, Berlin: Verlag d. Druckhauses Tempelhof 1947 [1947], S. 140
Ihre großen grauen Vogelaugen hielten den Blick der Zuhörer fest, machten niedergeschlagene Lider unbequem.
Johnson, Uwe: Jahrestage, Bd. 1, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1970, S. 261
In flachen, von riesigen Brauenbogen überwölbten Höhlen wanderten unruhige Vogelaugen.
Walser, Martin: Halbzeit, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1997 [1960], S. 241
Zitationshilfe
„Vogelauge“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Vogelauge>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
vogelartig
Vogelart
Vogel-Strauß-Politik
Vogel
Vocoder
Vogelbalg
Vogelbauer
Vogelbeerbaum
Vogelbeere
Vogelbeize