Vize, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Vizes · Nominativ Plural: Vizes
Aussprache
WorttrennungVi-ze
Grundformvize-
Wortbildung mit ›Vize‹ als Letztglied: ↗Fraktionsvize · ↗Parteivize
eWDG, 1977

Bedeutung

umgangssprachlich Stellvertreter
Beispiele:
ein Gespräch mit dem Vize
er schickte seinen Vize auf den Empfang
Er hieß Viktor Bästlein, war neunzehn und der Vize von Schibulla [JakobsBeschreibung76]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Vize- · Vize
Vize- Bestimmungswort in substantivischen Zusammensetzungen im Sinne von ‘Stellvertreter’. Zugrunde liegt lat. vice ‘an Stelle von’, der erstarrte Ablativ von lat. vicis (Genitiv) ‘Wechsel, Abwechslung, Wechselseitigkeit, Erwiderung, Gegenleistung, Vergeltung, Seite, Platz, Rolle, Geschäft’, lat. (Nominativ Plur.) vicēs (s. ↗Vikar). Im Lat. in der Komposition nur selten, vgl. spätlat. vicedominus ‘Statthalter, Stellvertreter’, entlehnt (unter Anlehnung an das unter ↗-tum, s. d., behandelte Kompositionssuffix) in mhd. viztuom, nhd. (älter) Vizthum ‘Statthalter, Verwalter’. Häufiger im Mlat., dessen Bildungen oft ins Dt. übergehen, vgl. Vizekanzler (15. Jh., mlat. vicecancellarius), Vizekönig (16. Jh., mlat. vicerex), Vizekonsul (um 1600, mlat. viceconsul); dann in vielen Neubildungen wie Vizegraf (16. Jh.), -stadtschreiber (17. Jh.), -vater, -wirt ‘Vertreter des Hauswirts’ (18. Jh.), -kirchenvorsteher (19. Jh.). Aus derartigen Komposita abkürzend verselbständigt Vize m. ‘Stellvertreter’ (19. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Bevollmächtigter · ↗Stellvertreter · Vize
Unterbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aufsichtsrats-Chef Bezirksleiter Boß Bundesbankpräsident CSU-Bundestagsfraktion CSU-Fraktionschef DFB-Präsident Fraktionschefin IG-Metall-Chef Kanzler Kanzlerin Lade OK-Chef Parteichef Schatzmeister Scherer Sportchef Unionsfraktion Unionsfraktionschef Verteidigungskommission Vize Weisener Zwickel bisherig designiert kommissarisch ungeliebt vorschicken wiedergewählen zurückgetreten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Vize‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Denn der Vize weiß nicht mal, wie viel Geld er ausgeben kann.
Bild, 01.03.2002
Auch mit dem Vize vor dem Kanzler lässt es sich schließlich ganz gut leben.
Die Welt, 27.06.2001
Ein Problem scheint es für Bushs Vize nicht zu sein.
Der Tagesspiegel, 04.08.2000
Wie er mir sagte, schuldete er seinem Vize damit fünf Dollar.
Die Zeit, 16.12.1998, Nr. 52
Und Mehnert hatte den Beweis in der Hand, Soldat Mehnert, Vize, Fahrer, Stubenältester.
Schulze, Ingo: Neue Leben, Berlin: Berlin Verlag 2005, S. 1036
Zitationshilfe
„Vize“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Vize>, abgerufen am 17.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
vivo
vivisezieren
Vivisektion
Viviparie
vivipar
vize-
Vizeadmiral
Vizeaußenminister
Vizedirektor
Vizefeldwebel