Videofilm, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungVi-deo-film
WortzerlegungVideoFilm
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

a)
mit einer Videokamera aufgenommener Film
b)
Kinofilm auf Videokassette

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abruf Animation Computerprogramm Computerspiel Dia Diavortrag Diskette Kassette Musikstück Raubkopie Schautafel Speichermedium Stadtbibliothek Standbild Tonband Tonträger Verleih Vorführung aufgenommen ausgestrahlt einstündig gedreht geschnitten gezeigt indiziert jugendgefährdend pornographisch produziert projizieren selbstgedreht

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Videofilm‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Bilder auf dem Videofilm allerdings sind von schlechter Qualität.
Die Zeit, 25.02.2008 (online)
Von der Handlung soll er ebenfalls einen Videofilm hergestellt haben.
Der Tagesspiegel, 25.05.2000
Der Meister selbst schaltet sich per Videofilm immer wieder ins Geschehen.
Bild, 16.04.1999
Schwer taten sich die Pädagogen mit der Kunst des Videofilms.
Süddeutsche Zeitung, 20.06.1998
Das alles hätte unser Herr Matzerath gerne zum Videofilm verarbeitet.
Grass, Günter: Die Rättin, Darmstadt: Luchterhand 1986, S. 455
Zitationshilfe
„Videofilm“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Videofilm>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Videoclip
Videocasting
Videocassette
Videobotschaft
Videoblog
Videogame
Videogerät
Videogespräch
Videograf
Videografie