Verwundbarkeit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungVer-wund-bar-keit (computergeneriert)
Wortzerlegungverwundbar-keit

Thesaurus

Synonymgruppe
Verletzbarkeit · ↗Verletzlichkeit · Verwundbarkeit  ●  ↗Prädisposition  fachspr. · ↗Vulnerabilität  fachspr.
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abhängigkeit Bewußtsein Erfahrung Fenster Gefühl Interkontinentalrakete Schwäche Stärke Zivilisation aufzeigen außerordentlich beseitigen demonstrieren eigen enorm erhöht extrem gegenseitig inner militärisch offenbaren reduzieren strategisch testen vermindern verringern vorführen wachsend wechselseitig zunehmend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Verwundbarkeit‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Denn diese Strategie spare zwar, erhöhe aber auch die Verwundbarkeit.
Die Zeit, 10.07.2013 (online)
Eine bis dato nicht bekannte Verwundbarkeit der industrialisierten Welt wurde offensichtlich.
Der Tagesspiegel, 18.09.2001
Denn in Wirklichkeit werden die Fenster der Verwundbarkeit nicht geschlossen, sondern immer weiter geöffnet.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1981]
Um ihn für seine Zartheit, für seine Verwundbarkeit zu lieben, war es zu spät.
Düffel, John von: Houwelandt, Köln: DuMont Literatur und Kunst Verlag 2004, S. 285
Was würde in einem Krieg von großen Ausmaßen mit dem Unterseeboot, diesem hypersensiblen Instrument von massiver Zerstörungswirkung und äußerster Verwundbarkeit, wirklich geschehen?
Meyer, Henry Cord: Das Zeitalter des Imperialismus. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 4588
Zitationshilfe
„Verwundbarkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Verwundbarkeit>, abgerufen am 26.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
verwundbar
verwühlen
verwuchern
Verworrenheit
verworren
verwunden
verwunderlich
verwundern
Verwunderung
Verwundete