Verwaltungssitz

GrammatikSubstantiv
WorttrennungVer-wal-tungs-sitz
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

a)
Sitz eines Unternehmens, von wo aus es gesteuert wird
b)
Sitz einer Verwaltung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Verlegung tatsächlich verlegen zentral

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Verwaltungssitz‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Kritik gibt es jedoch an dem geringen Budget und der Wahl des Verwaltungssitzes in Hof.
Süddeutsche Zeitung, 15.05.2000
Das Unternehmen verkaufte vergangene Woche seinen Verwaltungssitz für 400 Millionen Dollar.
Der Spiegel, 04.08.1980
Obwohl eine feste Residenz im Norden vorläufig nicht entstand, lockte der Verwaltungssitz Lille den Hof oft in seine Nähe.
Besseler, Heinrich: Burgund. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1952], S. 2016
Seit 1957 ist der Verwaltungssitz in Hamburg, die Fabriken blieben in Hannover.
Fath, Rolf: Wörterbuch - D. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 33666
Der Verwaltungssitz wurde zunächst von Glasgow nach London verlegt, und 1952 gründete Pius XII. in Rom das Generalsekretariat.
o. A.: Die Weltkirche im 20. Jahrhundert. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1979], S. 10068
Zitationshilfe
„Verwaltungssitz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Verwaltungssitz>, abgerufen am 19.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Verwaltungsrichtlinie
Verwaltungsrichter
Verwaltungsreform
verwaltungsrechtlich
Verwaltungsrecht
Verwaltungsspitze
Verwaltungssprache
Verwaltungssprengel
Verwaltungsstaat
Verwaltungsstab