Verwaltungskram

GrammatikSubstantiv
WorttrennungVer-wal-tungs-kram
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich, abwertend alles, was mit der (als lästig empfundenen) Verwaltung von etw. zusammenhängt

Typische Verbindungen
computergeneriert

erledigen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Verwaltungskram‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich arbeite von 8 bis 18 Uhr, der Verwaltungskram frisst enorm viel Zeit.
Die Zeit, 06.03.2006, Nr. 10
Für ein eigenes Büro fehlt der Raum, Verwaltungskram erledigt das vierköpfige Betreuerteam stattdessen in der Küche oder zu Hause.
Süddeutsche Zeitung, 21.12.1998
Der Chef liebt Präzision und Geschwindigkeit, hasst Verwaltungskram und schlecht vorbereitete Mitarbeiter.
Der Tagesspiegel, 18.04.2002
Das geht auch parallel zu einer Festanstellung, allerdings muss dann auch der Verwaltungskram wie Rechnungen und Mahnungen schreiben "nebenher" erledigt werden.
Die Welt, 29.05.2004
Weil die Eltern für die Schulbücher ihrer Kinder jetzt eine Leihgebühr an die Schule zahlen müssen, versinken die Sekretariate in Verwaltungskram.
Bild, 12.08.2005
Zitationshilfe
„Verwaltungskram“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Verwaltungskram>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Verwaltungskraft
Verwaltungskosten
Verwaltungskörper
Verwaltungskommission
Verwaltungsjurist
Verwaltungslehre
Verwaltungsleiter
verwaltungsmäßig
Verwaltungsmaßnahme
Verwaltungsmechanismus