Verstreuung

WorttrennungVer-streu-ung
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

das Verstreuen, Verstreutwerden, Verstreutsein

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Außerdem sollen die Treffen den Schriftstellern helfen, aus der "Verstreuung" über das ganze Land herauszukommen.
Die Zeit, 24.11.2005, Nr. 48
Ein Luftangriff sei durch die Verstreuung der Ziele äußerst schwierig, jedoch nicht unmöglich.
Die Welt, 11.03.2006
Andererseits ist schon das Bedürfnis da, aus der Verstreuung herauszukommen.
Die Zeit, 01.12.2005, Nr. 49
Diese Bedeutung geht mit der Verstreuung durch Auktionen unwiederbringlich verloren.
Der Tagesspiegel, 14.01.2002
Verstreuung und Fragmentierung zeigt sich allenfalls innerhalb dieses Gehäuses, in der Organisation der Dateien.
Süddeutsche Zeitung, 26.05.2003
Zitationshilfe
„Verstreuung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Verstreuung>, abgerufen am 21.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
verstreuen
verstreiten
verstreichen
Verstrebung
verstreben
verstricken
Verstrickung
Verstrickungsbruch
verstromen
Verstromung